Neuer Einsatzleitwagen für die Feuerwehr Weil der Stadt

Seit neuestem gehört ein hochmoderner Einsatzleitwagen (ELW 1) zur Fahrzeugflotte der Weil der Städter Feuerwehr. Als Herzstück bei Einsätzen sei der ELW fast schon ein Muss für jede größere Wehr, wie Stadtbrandmeister Jürgen Widmann betont.

Bis der Einsatzleitwagen in Weiler Besitz kommen sollte, dauerte es einige Jahre. Bereits 2013 waren mehrfach Zuschüsse beim Land beantragt, aber nicht bewilligt worden. Erst nachdem sich die Gesetzeslage geändert hatte und auch Gebrauchtwagen gekauft werden konnten, klappte es dann 2017 endlich auch mit dem Zuschuss. Die Stadt, so Stadtkämmerer Ulrich Knoblauch, erhielt für das 92.600 Euro teure Fahrzeug 19.400 Euro Zuschuss vom Land Baden-Württemberg – wobei das Fahrzeug selbst mit zirka 70.000 Euro zu Buche schlug und die Innenausstattung mit zirka 22.600 Euro.

Das Fahrzeug, ein Vorführwagen, hatte bei der Übergabe lediglich 15 Kilometer auf dem Tacho – war aber als Gebrauchter zu bewerten. Nachdem der Zuschuss bewilligt war und die Firma Sonderfahrzeugbau Binz aus Illmenau (Thüringen) alle Wünsche und Vorstellungen der Weiler Feuerwehr eingebracht hatte, war es geschafft: Die neue mobile Kommunikations- und Einsatzzentrale der Weil der Städter Feuerwehr wurde an ihren Bestimmungsort gebracht.

Modernste Technik zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger

Ausgestattet mit moderner Kommunikationstechnik, ist der Einsatzleitwagen für die Führung und Einsatzleitung da. Der neue Einsatzleitwagen mit dem Funkrufnamen „Florian Weil der Stadt 1/11“ ist ausgerichtet auf eine mögliche Besatzung von bis zu vier Einsatzkräften, aufgeteilt in zwei Funk- und Kommunikationsarbeitsplätze und zwei drehbare Frontsitze für die Einsatzleitung. Neben der neuesten Funktechnik der Firma Feuchter GmbH befinden sich im Wageninneren Internetanschlüsse, Multifunktionsgeräte für Faxen, Drucken, Kopieren und Scannen, ein Flachbildschirm zur Einsatzdokumentation und Beratung, eine Telefonanlage, Material für Beleuchtungs- und Verkehrsabsicherung, ein Spezial-Gasmessgerät und eine einfache feuerwehr- und sanitätstechnische Beladung.

 

Bilder



Our website is protected by DMC Firewall!